Breites Anwendungsspektrum

Kaltlufttherapie eignet sich sowohl für die kurzfristige, schnelle und intensive Abkühlung der Haut, als auch zur länger andauernden moderaten Kühlung, um auch in tieferen Gewebeschichten die Temperatur auf therapeutisch relevante Werte zu senken.

Bewährt hat sich die Kaltlufttherapie bei

  • Schmerzhaften Zuständen des Muskel-Skelett-Systems (akut und chronisch) wie z. B. Arthritis, Bursitis, Tendinitis, Tendosynovitis, Myositis, Fibrositis, Muskelverspannungen, Cervical Syndrom, Störungen nach Schleudertrauma, Lumbal Syndrom oder Verletzungen (Prellungen, Zerrungen, Verstauchungen) der Muskeln oder Gelenke
  • Schmerzreduktion, Verbesserung der Beweglichkeit und Reduktion von Gelenksteifheit bei rheumatischen Erkrankungen sowie bei rheumatoider Arthritis (progressiv chronische Polyarthritis)
  • Neurologischen Erkrankungen zur Verminderung der Spastizität (z. B. Multiple Sklerose oder Postapoplektische Hemiplegie)

cryo_erkla%cc%88rungen_01 cryo_erkla%cc%88rungen_34

button_beratungstermin

Beratungstermin vor Ort

Gerne beraten wir Sie individuell und überzeugen Sie vor Ort ganz komfortabel in Ihrer Praxis von unseren Geräten. Einen Beratungstermin können Sie telefonisch unter 07 31. 97 61-0 oder sofort hier vereinbaren.

Videos

Eigenschaften

Netzanschluss
220-240 V / 50 Hz (7 A)
240 V / 60 Hz (7 A)
100-120 V / 50-60 Hz (11 A)

max. Leistungsaufnahme während Therapie
1,3 KW

Standby-Betrieb
10 W

Anwendungsteil
Typ B

Länge des Behandlungsschlauchs
180 cm

Gehäusemaße
H 645 mm / W 390 mm / L 680 mm

Gewicht
75 kg

Lüfterstufen
9 levels, max. 1000 l / min

Produktempfehlungen

CryoMini

Der kleine Cryo: Angenehme Anwendung
und schnell einsetzende Wirkung bei -10°C

enPuls

Mobil aber kraftvoll: radiale Stoßwellen mit bis zu 22Hz gegen den Schmerz.